Dienstag, 16. Oktober 2012

Mit einem Monat...


 ... muss man nur einmal nachts trinken.
... zieht man so eine Flasche Babymilch in sieben Minuten weg.
... guckt man schon viel klarer in die Welt.
... lächelt man den Rest der LauseFamilie an, wenn die Faxen machen.
... hat man schon einen ziemlich festen Willen.
... braucht man die Windeln eine Nummer größer.
... passt man bald nicht mehr in Größe 56.
... ist man alt genug für den ersten Familienurlaub.
... und verpennt genau diesen die meiste Zeit.
... ist der Schnuller lebenswichtig.
... wird man jeden Tag mehr geliebt und geknuddelt.
... freut man sich, wenn der LauseJunge "Schlaf Kindchen Schlaf" singt un einem den Schnuller in
die Schnute stopft.
... fährt man gerne Auto.
... schläft man ein wenn der Föhn/der Staubsauger/irgendein anderes lautes Haushaltsgerät läuft und
reißt die Augen auf, sobald das schöne Brummen aufhört.
... kann sich die LauseFamilie ein Leben ohne LauseBaby schon gar nicht mehr vorstellen.

Schön, dass du bei uns bist.

Mittwoch, 3. Oktober 2012

Über das Glück

Viele Menschen versäumen das kleine Glück, während sie auf das Große vergebens warten.
Pearl S. Buck

Seit unser kleines Glück endlich bei uns ist, ist der LauseEngel der glücklichste Mensch der Welt. Es liegt nicht nur am LauseBaby, sondern an vielen kleinen Dingen, die meine Leben so wunderbar machen, und die ich hier mit euch teilen möchte. Es sind die Banalitäten des Alltags, die mich verzaubern und auf Wolke Sieben schweben lassen, und die ich in den letzten Jahren neben Job, Familie und Haushalt oft einfach übersehen habe.  Und vielleicht sind es auch die Hormone. *g* Hier sind die LauseEngelGlücksMomente:

  • Morgens aufwachen und dem LauseBaby beim Schlafen zusehen.
  • Die einzige Mama sein, die ihrem I-Männchen morgens noch ein Abschiedsküsschen geben darf.  
  • Mit dem LauseMann Two and a half Man schauen und sich über das ausgelassene Lachen der besseren Hälfte freuen.
  •  Mit dem LauseMann Two and a half Man schauen und sich an Ashton Kutcher ohne Bart sattsehen. ;o)
  •  Muffins.
  • Der erste Kaffee am Morgen.
  • Das wunderbare Gelb, Orange und Rot der Blätter und endlich wieder mit Kürbis dekorieren, kochen und backen.
  • Die Musik von Tim McGraw, Lee Brice und Kenny Chesney.
  • Die Musik von Jan Sievers, Tim Bendzko und Johannes Oerding.
  • Die Eichhörnchen beobachten, die ihre Wintervorräte im Garten verbuddeln.
  • Dem LauseMann einen Gute Nacht-Kuss geben und den kleinen Moment der Zweisamkeit genießen, der mit einem Säugling und einem Erstklässer so selten ist.
  • Mit dem LauseBaby zur Schlaflieder-CD von Nena tanzen.
  • Mit dem LauseJungen beim Mittagsessen über seinen Schultag plaudern.
  • Der tägliche, telefonische Austausch mit der liebsten Schwägerin.
  • Kerzenschein.
  • Nicht arbeiten zu müssen. (Aber immer viel zu tun!)
  • Mein neues Buch. Schon auf vielen Blogs vorgstellt, aber allen Leseratten hier nochmal wärmsten empfohlen: Vom Glück mit Büchern zu leben. Wunderbar. 
Was macht euch glücklich?