Dienstag, 31. Mai 2011

Paralleluniversum

Manchmal ist alles, was man braucht ein Wochenende unterwegs. Mit den besten Mädels der Welt. In einer der größten Städte der Republik. Und wenn man dann noch so richtig Spaß hat und dabei unangenehm auffällt (in Restaurants oder so), dann kann man sicher sein, dass sich der Trip gelohnt hat.


Und als Sahnehäubchen gab's noch eine Privataudienz mit Susan Elizabeth Phillips obendrauf. Und ein nettes Gespräch mit Michaela May, die im übrigen jede Menge Hörbücher aufnehmen sollte, denn sie hat einen wirklich tollen Job gemacht.


Fazit: Fun, Fun, Fun. See ya 2012 in Paris, ladies!

Mittwoch, 25. Mai 2011

Heimat


 Liebes Ruhrgebiet,

Ich liebe dich. Dich und deine ewig verstopfte A40. Deine Seen und Wälder. Deine wunderbaren Städte und Dörfer. Deine Menschen und ihre ganz eigene Art, die Welt zu sehen. Und ihre ganz eigene Sprache, direkt und schnörkellos. Ich liebe deine Leidenschaft und deinen Fußball. Das Tempo, in dem du lebst. Deine Vergangenheit und deine Zukunft. Du bist wunderbar. Du bist Heimat.

In diesem Sinne...liebste Grüße.

P.S. Klickt hier. ;o)

Sonntag, 22. Mai 2011

SonntagsSong

Der SonntagsSong diesmal mit einem absoluten Favoriten: Jan Sievers. Toller Song, tolles Video. Viel Spaß dabei und schönen Sonntag euch allen!

Yummie!

Selten - sehr selten - hat man die Chance gute Cupcakes kaufen zu können. Hier bei uns in der Kleinstadt mitten im Ruhrgebiet ist das noch viel schwieriger als in Berlin oder so. Als ich dann im Urlaub Cupcakes auf der Karte unseres kleinen Lieblingscafés in Veere, NL sah, musste ich probieren. Seht selbst. Hmmmmm...lecker!

klick drauf zum Vergrößern

Freitag, 20. Mai 2011

Glücklich

Aus aktuellem Anlass mal hier eine kleine Umfrage: Was macht euch glücklich? Hier sind meine Antworten:
  • ein Schaumbad
  • die Klassentür hinter mir zuziehen und wissen, ich hab einen guten Job gemacht
  • Kaffee
  • mein knallpinkes Nokia Handy, mit dem man nur telefonieren kann
  • der LauseMann
  • und natürlich der LauseJunge
  • ein gutes Buch
  • die Musik von Tim McGraw
  • nach Hause kommen und die Betten sind gemacht
  • ein guter Film
  • telefonieren mit der liebste Freundin
  • Mittagessen im Sonnenschein
  • gute Nachrichten
  • mein iPod, der mir soviele schöne Stunden jeden Tag beschert
  • mein kleines Auto
  • Nagellack in Sommerfarben
  • der Geruch von Selbstgebackenem
  • das Gefühl, wenn man etwas fertig genäht hat
  • Blümchenkugelschreiber
Und ihr?

DVD-Tipp zum Wochenthema

Hier noch ein DVD-Tipp, den ihr aber wahrscheinlich käuflich erwerben müsstet, da in der Videothek nicht vorhanden.

Eine Grimme-Preis-gekrönte Pro7 Eigenproduktion mit Florian David Fitz (Doctor's Diary). Viel mehr als nur ein Liebesfilm und eine Komödie. Natürlich werden hier gängige Klischees bedient, aber gerade das macht es ja so lustig. Dazu kommen noch zwei wunderbare Hauptdarsteller und der geheime Star des Films: Berlin Kreuzberg.

Ich sehe diesen Film gerne mit meinen Klassen und er kommt immer gut an. 

Käuflich zu erwerben hier

P.S. Die Woche ist ja bald vorbei. Dann ist Schluss mit Schnulzen! *g*

Donnerstag, 19. Mai 2011

Irre!

weheartit.com

Ich habe mal eben - zum Thema der Woche - den Liedtext von "Eine Seefahrt, die ist lustig" gegoogelt und komme aus dem Staunen gar nicht mehr raus. Wer hätte das gedacht??

Eine Seefahrt die ist lustig
Eine Seefahrt, die ist schön
Denn da kann man fremde Länder
Und noch manches andre sehn.
Hol-la-hi, hol-la-h
Hol-la-hi-a hi-a hi-a, hol-la-ho

Unser Kapitän, der Dicke,
Kaum drei Käse ist er groß,
auf der Brücke eine Schnauze,
Wie'ne Ankerklüse groß.
Hol-la-hi, hol-la-h
Hol-la-hi-a hi-a hi-a, hol-la-ho

In der Rechten einen Whiskey,
In der Linken einen Köm,
Und die spiegelblanke Glatze,
Das ist unser Kapitän.
Hol-la-hi, hol-la-h
Hol-la-hi-a hi-a hi-a, hol-la-ho

In der einen Hand die Kanne,
In der andern Hand den Twist,
Und dazu die große Schnauze,
Fertig ist der Maschinist.
Hol-la-hi, hol-la-h
Hol-la-hi-a hi-a hi-a, hol-la-ho

Und der erste Maschinist,
Ist Chinese, und kein Christ,
und der erste Offizier,
Der trägt Wäsche aus Papier.
Hol-la-hi, hol-la-h
Hol-la-hi-a hi-a hi-a, hol-la-ho

Und man hat sich dann gewaschen
Und man denkt, nun bist du rein;
Kommt so'n Bootsmannsmaat der Wache:
"Wasch dich noch einmal du Schwein!"
Hol-la-hi, hol-la-h
Hol-la-hi-a hi-a hi-a, hol-la-ho

In des Bunkers tiefsten Gründen,
Zwischen Kohlen ganz versteckt,
Pennt der allerfaulste Stoker,
Bis der Obermaat ihn weckt.
Hol-la-hi, hol-la-h
Hol-la-hi-a hi-a hi-a, hol-la-ho

 "Komm mal rauf, mein Herzensjunge,
Komm mal rauf, du altes Schwein,
Nicht mal Kohlen kannst du trimmen
Und ein Heizer willst du sein?"
Hol-la-hi, hol-la-h
Hol-la-hi-a hi-a hi-a, hol-la-ho

Und er haut ihm vor'n Dassel,
Daß er in die Kohlen fällt
Und die heilgen zwölf Apostel
Für 'ne Räuberbande hält.
Hol-la-hi, hol-la-h
Hol-la-hi-a hi-a hi-a, hol-la-ho

Und im Heizraum bei einer Hitze
Von fast über fünfzig Grad
Muß der Stoker feste schwitzen
Und im Luftschacht sitzt der Maat.
Hol-la-hi, hol-la-h
Hol-la-hi-a hi-a hi-a, hol-la-ho

Und der Koch in der Kombüse,
Diese vollgefressene Sau,
Mit de Beene ins Gemüse,
Mit de Arme im Kakau.
Hol-la-hi, hol-la-h
Hol-la-hi-a hi-a hi-a, hol-la-ho

Und der Koch in der Kombüse,
Diese zentnerschwere Sau,
Kocht uns alle Tage Pampe,
Uschi, Uschi mit Wauwau.
Hol-la-hi, hol-la-h
Hol-la-hi-a hi-a hi-a, hol-la-ho

Mit der Fleischbank schwer beladen
Schwankt der Seemann über Deck;
Doch das Fleisch ist voller Maden,
Läuft ihm schon von selber weg.
Hol-la-hi, hol-la-h
Hol-la-hi-a hi-a hi-a, hol-la-ho

Und die silberweißen Möwen,
Die erfüllen ihren Zweck
Und sie scheissen, scheissen, scheissen
Auf das frischgewaschne Deck.
Hol-la-hi, hol-la-h
Hol-la-hi-a hi-a hi-a, hol-la-ho

In der Heimat angekommen,
Fängt ein neues Leben an,
Eine Frau wird sich genommen,
Kinder bringt der Weihnachtsmann.
Hol-la-hi, hol-la-h
Hol-la-hi-a hi-a hi-a, hol-la-ho

(gefunden bei volksliederarchiv.de)

Mittwoch, 18. Mai 2011

Thema der Woche

Okay, bleiben wir mal beim Schnulzenthema. Vielen Dank für eure Kommentare und die ein oder andere E-Mail, die mich zum Thema erreicht hat (psssst...ich verrat deinen Namen nicht. *g*). Ich hab euch den Film weiter unten schon angepriesen und hier ein kleiner Ausschnitt, den ich einfach BOMBE finde!



Der Song ist super und Kostja Ullmann, den ich bisher eher unattraktiv fand, finde ich immer noch nicht wirklich sexy, aber ich finde, er macht seine Sache ganz gut. Jedenfalls habe ich jetzt eine Ahnung, was die Mädels an ihm finden. Übrigens denke ich, dass ich ihn nur deshalb nicht besonders attraktiv finde, weil er a) einfach zu jung für mich ist und b) mich zu sehr an Patrick Bach erinnnert, den ich schon als Rainer im Rollstuhl und mit großer Klappe bei Anna doof fand. Ich erwähne hier nicht, dass sich besagte Serie als DVD-Box in meinem Wohnzimmerregal befindet.

So, kurz abgeschweift. Zurück zum Thema. Ich fordere euch hiermit auf, mir eure liebsten Schnulzenfilme zu empfehlen. Ich habe noch lange nicht alle gesehen, habe es aber vor. *g* Egal ob Deutsch oder Englisch oder Französisch... mir ist alles recht, solange die Romantik stimmt.

Hier ist ab sofort offizielle Schnulzenwoche! Also, lasst hören!

Dienstag, 17. Mai 2011

Ich mag...

...diese Momente am frühen Morgen, wenn die Jungs noch schlafen und ich in Ruhe einen Kaffee schlürfen kann. Draußen zwitschern die Vögel, ein Kaninchen mümmelt auf der Wiese und ich gehe jetzt mal den kleinen Jungen wecken und stürze mich ins tägliche Chaos. Habt einen schönen Tag, ihr Lieben!

weheartit.com

Montag, 16. Mai 2011

YES!!!

Ich bin nicht alleine! Ich wusste doch, dass nicht nur ich diese Schnulzen schaue. Allerdings wurde mir dann doch schon etwas anders, als ich den Trailer zu "Rock It" gesehen habe. Also das geht sogar mir zu weit. *grusel*

Und, liebe Nini, ich stehe auch nicht auf die Ochsenberg-Jungs...aber an denen kommt man ja in diesen Teeniefilme nicht vorbei. Ich weiß aber, wer drauf steht. Die junge Dame nämlich, die mir heute beim DVD-Abverkauf der örtlichen Videothek zwanzig Euro für die DVD von "Sommer" geboten hat. *lach* Ich hab ihr die letzte DVD dann überlassen, denn ich wusste ja schon, wie's ausgeht.

Und @Nele: Dass ich auch auf Schnulzenromane stehe, ist ja schon bekannt. ;o)

In diesem Sinne... schöne Woche!

Sonntag, 15. Mai 2011

Wochenendaktivität


Mehr Infos und Bilder morgen. Jetzt muss ich erstmal in der Badewanne die Füße hochlegen und dann vor dem Fernseher wegpennen. Schön war's...aber ich bin total platt. Gute Nacht! *g*

Freitag, 13. Mai 2011

Weichgespült.

Ich hab was zu gestehen. Es sollte mir peinlich sein, ist es aber nicht. Hier kommt die Wahrheit über mein weichgespültes Inneres:

Ich steh' auf Schnulzen! Teenieschnulzen.

Ihr wisst schon, wo einer der beiden Ochsenknecht-Jungs drin rumturnt und in den großen Ferien auf Amrum die Dorfschönheit klarmacht. Die natürlich mit dem Sohn vom örtlichen Hotelimperium verbandelt ist, der aber eigentlich ein A****loch ist und am Ende kriegt der Gute das Mädchen und der andere nicht. Ende gut, alles gut. 


Das mag ich. Ich sag euch auch warum.

Macht mal die Nachrichten an. Japan, Atomkatastrophe, Irak, Afghanistan, Angela Merkel, Guido Westerwelle, HartzIV, Naturkatastrophen...eine Hiobsbotschaft jagt die nächste. Kaum ein Tag vergeht, an dem man in der Tagesschau nicht Leichen rumliegen sieht.

Und dann kommt auch noch der normale Wahnsinn dazu: Auto kaputt, Geld ist alle, Suppe kocht über, Kind ist frech, Kaffeeflecken auf der weißen Jeans, Steuererklärung, Nachbarschaftsstreit...ihr wisst, was ich meine.

Also, warum nicht mal einfach alles vergessen. Mit einem Buch oder Film. Zur Entspannung. Ohne den Anspruch an Kultur oder Niveau. Sondern einfach mal nur so. Zum Berieseln und sich daran zu freuen, dass das Leben so einfach sein kann. Und auch mal war. Vor langer Zeit. Bevor wir verlernt haben uns in was so richtig reinzusteigern. Bevor wir verlernt haben, die Vernunft auszuschalten und einfach mal zu fühlen. Wo nichts wichtiger war als die Antwort auf diese eine Frage: Ruft er an??

Wisst ihr noch, wie schön das war, wenn dann tatsächlich das Telefon geklingelt hat? Und dann musste man damit aufs Klo, weil die Schnur nicht länger war und man ja nicht wollte, dass die ganze Familie mithören kann. (Natürlich haben die alle vor der Klotür gehockt. Jedenfalls in meiner Familie.) 

Erwachsen sein ist doof. Nicht immer, aber manchmal. Und wenn es mich überrollt und ich mal wieder Teenie sein will, dann leg ich eine DVD ein und freue mich. So sehr, dass es mir ein Lächeln ins Gesicht zaubert und mein Herz klopft. Die Schmetterlinge tanzen und für einen kleinen Moment ist das Leben einfach und unkompliziert. Und wunderschön. (Natürlich nicht nur in diesen Momenten). Und dann, wenn der Akku aufgeladen ist und die Glückshormone sprudeln, dann kann ich mich an die Steuererklärung setzen und mich mit dem frechen Kind auseinandersetzen. Und vielleicht passiert es auch, dass ich mich zum LauseMann kuschel und wir mal wieder so richtig knutschen. Wie früher.

In diesem Sinne...ich empfehle einen Gang in die Videothek zum Wochenende. Vielleicht mit einem dieser Filme:
Groupies bleiben nicht zum Frühstück

P.S. Kann mir irgendwer den Gefallen tun und in den Kommentaren schreiben, dass er/sie das auch guckt? Dann steh ich nicht so deppert da. *g*

12 von 12 im Mai

Na super, mein 12von12 Post ist wohl in die ewigen Jadggründe eingegangen. Und da hatte ich doch endlich mal dran gedacht und sogar meine Kamera im Gepäck. *grummel* Wie sieht's bei euch aus?

Samstag, 7. Mai 2011

Loop4Kids

Die Kinderloops sind da und ab sofort im Lädchen zu haben! Und schaut mal, wie süß mein kleines Minimodel ist...


Ansonsten frage ich mich, ob irgendjemand überhaupt hier liest, denn in letzter Zeit bleiben die Kommentare aus...ODER, ob die Kommentarfunktion mal wieder kaputt ist. Leider kann ich das nicht testen. Solltet ihr also versuchen zu kommentieren, aber es geht nicht, schreibt mir doch kurz eine E-Mail (via Profil), dann kann ich mich mal wieder mit den Leuten von Blogger rumärgern. Allerdings ist es meistens ein Browserfehler, so dass ihr es vielleicht einfach mal mit einem anderen versucht. Danke!

Freitag, 6. Mai 2011

Besser spät, ...

... als nie! Oder? - Keine Ahnung warum, aber bis letzte Woche konnte ich mich nicht aufraffen auch nur einen Finger an meiner Nähmschine zu krümmen. Und dann -wooooom!- ging's richtig rund und ich kann kaum aufhören. Selten, sehr selten, traue ich mich an Nähprojekte für mich selber, aber dann habe ich diese schönen Röcke bei DaWanda gesehen, und mir gedacht: "Das kannste auch!" Ohne Schnittmuster, mit Maßband und Stoffresten bewaffnet ging's los. Und das ist das Resultat. Schön, nicht?




Ich hätte außerdem gerne noch ein Kleid, so wie dieses hier und schon eine Idee, wie ich das sommertauglich umsetzen kann. Aber nicht heute. Hier warten noch einige Kinderloops darauf, vollendet zu werden und dann werde ich nachher mal das Minimodel besuchen und zusehen, dass morgen alles online ist. Schönes Wochenende!

Donnerstag, 5. Mai 2011

Es sind...

...mal wieder Loops in Lädchen gewandert. Morgen Abend gibt's endlich die langersehnten Kinderloops!

Mittwoch, 4. Mai 2011

Zu verschenken!

Ich bin weit entfernt davon, verrückt nach Schuhe zu sein. Normalerweise besitze ich 5-8 Paar Schuhe, die mir auch völlig reichen:
  • ein Paar Stiefel für schön
  • ein paar warme Winterschuhe
  • jeweils ein Paar Stiefeletten in braun und schwarz
  • ein Paar Sandaletten in schwarz
  • ein Paar FlipFlops
  • ein Paar Turnschuhe/Chucks
Das war's. Hin und wieder springt mir ein besonders schönes Paar Schuhe in die Augen, das ich dann einfach haben muss. So wie diese grünen Pumps, die ich vor zwei Jahren im Outlet gefunden habe.


Nun habe ich aber im letzten Jahr einen total beschissenen Hallux entwickelt, der es mir unmöglich macht, dieses zauberhafte Schuhwerk noch zu tragen. Wegwerfen mag ich die Schuhe nicht, in die Rote-Kreuz-Kiste schmeißen auch nicht. Wer also frühlingsfrisch in Grün und Größe 39 unterwegs sein möchte, kann sich gern bei mir melden und dann machen sich die Schuhe auf Reisen.