Donnerstag, 30. Juni 2016

Update

Im LauseLand ist nicht viel los, außer eben der normale Wahnsinn. Der LauseJunge wartet ungeduldig auf die Sommerferien, denn er ist schon ganz heiß auf den Abenteuerspielplatz, den die Stadt jedes Jahr veranstaltet. Der LauseBengel hat noch einige Wochen Kita vor sich, bevor wir ab in den Urlaub düsen.

Ich arbeite im Moment viel und bin selbst erstaunt, wie gut ich das alles packe. Ich bin nach meiner Erkrankung lange nicht mehr so belastbar wie früher, aber es klappt doch alles sehr gut. Ich merke zwar, dass ich mehr Pausen brauche oder dann eben früh auf der Couch wegnicke, aber das ist ja nicht so schlimm. Ich bin froh und dankbar, dass ich arbeiten gehen kann, denn lange war das nicht möglich.

Im übrigen bin ich echt genervt vom "Sommer". Wo ist der bloß?? Hier ist heute alles grau in grau. Ständig regnet es. Die Sonne lässt sich kaum blicken. Ich will Pommes im Freibad. Ich vermisse den Duft von Sonnencreme und abends die verschwitzten Kinder baden. Ich möchte so gern meinen neuen Bikini tragen und meine geliebten Flipflos. *grummel*

Die Wetteraussichten für die nächsten 14 Tage sind ja jetzt auch nicht die besten. Was macht ihr denn so bei diesem Wetter?

Samstag, 11. Juni 2016

Sommer

Juni. Endlich Sommer. Meine Einstellung zum Sommer hat sich grundlegend geändert. Und ich genieße es sehr.

Sommer bedeutet für mich, die Nachmittage auf meiner Hollywoodschaukel zu verbringen. Und die Abende auf der Terasse. Mit einem leckeren Kaffee oder einem kalten Bier. Sommer ist die Zeit für Grillabende mit den Nachbarn oder Freunden. Die Zeit für Flipflops und Tage am See.


Das Eis schmeckt besser, die Grillwurst sowieso. Diesen Sommer werden wir Europameister und holen jede Menge Gold in Rio. Es ist der Sommer, in dem der LauseJunge die Schule wechselt. Der Sommer, in dem ich KEIN Notfallmedikament brauchen werde. Es ist die Zeit um auf der Terasse zu frühstücken und erst reinzugehen, wenn die Sonne untergeht. Ich liebe den Geruch von Sonnencreme und das erfrischende Gefühl der Dusche nach einem langen Tag am Strand.


Wir werden Krabben fangen und Sandburgen bauen. Wir werden Muscheln essen (ja, im Sommer!) und das ein oder andere Fischbrötchen. Der LauseMann macht Feuer und ich werde die Kinder in die Kunst einführen, richtig geile S'mores zu machen. Ich will Glühwürmchen tanzen sehen und Kirschen vom Baum naschen. Dieser Sommer wird der Sommer meines Lebens und ich könnte nicht glücklicher sein.

P.S. Die Wettervorhersage meint, der Sommer macht jetzt erstmal Pause. ;o)

Mittwoch, 8. Juni 2016

Lebenszeichen

Hallo, Ihr Lieben!

Wirkliche Neuigkeiten aus dem Hause LauseEngel gibt es nicht wirklich, ich wollte mich nur mal "blicken" lassen. Bei uns herrscht das tägliche Chaos und ich könnte es nicht großartiger finden. Viel zu lange war das nicht machbar für mich und jetzt endich kann ich das Leben wieder genießen.

Die letzten zwei Tage war der LauseBengel bei mir daheim, weil er am Montag in der Kita brechen musste. Er hat sich dann aber erstaunlich schnell erholt und hat bereits am Montagabend schon wieder einen ganzen Teller Nudeln verputzt. Gestern war er schon wieder tofit und wir zwei haben es uns gut gehen lassen.

Der LauseJunge fiebert den Sommerferien entgegen. Die ersten drei Wochen wird er auf dem Abenteuerspielplatz verbringen. Dort bauen die Kinder aud hunderten Paletten Buden und können an verschiedenen Ferienaktivitäten teilnehmen. Es gibt ein warmes Mittagessen und jede Menge Spaß. Vor allem, wenn an den heißen Tagen die Feuerwehr kommt, um die Kids abzukühlen. Und das Ganze ist kostenlos!! Sowieso macht die Stadt im Bereich der Kinder- und Jugendarbeit hier bei uns einen guten Job.


Bis die Ferien anfangen gibt es aber noch eine Menge zu tun. Die letzten Arbeiten werden geschrieben. Die Abschlussfeier der vierten Klasse steht an. Ein bisschen wehmütig sehen wir dem entgegen, aber auch mit Spannung was die neue Schule so bringt.

Ihr seht, alles läuft bei uns. Das Leben hat uns im Griff und wir freuen uns so, dass der Sommer endlich da ist.

Habt's fein.

Liebe Grüße, Sanna