Montag, 31. Oktober 2011

Sonst nix zu tun

Neeeiiiinnnnn! Wir gehen gerne Montag morgens zum Kinderarzt, um den LauseJungen auf Läuse untersuchen zu lassen. Haben ja nix besseres zu tun. Den ganzen Tag bei der Arbeit abzuhängen ist ja blöd. Da setzen wir uns doch lieber ohne Termin ins volle Wartezimmer. Und lassen und anniesen und vollschnoddern und die Ohren zu brüllen. Ja, klar.

Allerdings sind wir doch hocherfreut, dass es sich nicht um Läusebefall auf des Jungen Kopf handelt, sondern nur um eine allergische Reaktion auf die neue ungewaschene Wintermütze. Die ist dann auch gleich mal ab in die Waschmaschine gewandert.

In diesem Sinne reiche ich heute den SonntagsSong nach, der ja mal wieder komplett vergessen wurde. Den wundervollsten LoveSong aller Zeiten. Jedenfalls meiner Meinung nach. Viel Spaß damit.

Donnerstag, 27. Oktober 2011

Uff!

Der Engel hat viel zu tun. Unter anderem bereite ich mich seelisch und körperlich auf die anstehende Rückkehr meines total bekloppten Blogs "The Christmas Reading Challenge" vor. Ich blogge auf Englisch und versuche ab dem ersten November so viele Weihnachtsschnulzen zu lesen, wie möglich.

Total behämmert? Yep.

Fun, fun, fun? JAAAAAAA!!!

Wenn ihr mögt, dürft ihr gerne mal vorbeischauen und wer so verrückt ist, auf den Zug aufzuspringen ist immer willkommen!

Samstag, 22. Oktober 2011

Ähm...

Sorry für die längere Pause. Der LauseJunge war krank. Und dann wieder. Und dann gerade wieder gesund, aber dann hat er sich nachts verlegen und wir mussten am Mittwochnachmittag die Kinderambulanz aufsuchen. Danke auch. Jetzt ist alles wieder okay.

Ich habe tonnenweise Sachen erledigt, die liegen geblieben sind. Und eingekauft wie verrückt, denn alles war weggefuttert. Und dann habe ich mein Bücherregal ausgemistet und jede Menge Bücherpäckchen in alle Welt verschickt. Nach Slowenien und in die USA, zum Beispiel. Jetzt weiß ich , dass ein Päckchen ins europäische nicht-EU Ausland doppelt ao teuer ist, wie ein Päckchen ins europäische EU-Ausland. Gut zu wissen.

Bild von hier
Heute Abend kümmere ich mich noch um mehrere Ladungen Wäsche. Ich bin dann bald in aller Frische zurück. Genießt das Wochenende!


Dienstag, 18. Oktober 2011

So schmeckt der Herbst

Ganz schön ruhig war es hier übers Wochenende. Vor allem deshalb, weil sich der LauseJunge mal wieder einen Virus eingefangen hatte. Ich würde sagen, wir sind für diese Saison fertig mit allerlei Krankheiten...

Hier kommt eines meiner liebsten Kürbisrezepte. Und superschnell ist es auch noch:


Kürbisspalten vom Blech

Ihr braucht
1 kleinen Hokaidokürbis
Speck oder Schinken
Olivenöl
Salz, Pfeffer, Rosmarin

Und so geht's:
Kürbis in dünne Spalten schneiden und mit Speck oder Schinken umwickeln.
Mit Olivenöl beträufeln und mit Salz, Pfeffer und gehacktem Rosmarin bestreuen.
Ab in den Ofen damit. Bei mir landen sie unter dem Grill, kombiniert mit Umluft.
Stufe 3. Toll, was? Wenn euer Ofen das nicht kann, dürft ihr gerne auch mit
Ober- und Unterhitze arbeiten. 200 Grad, ca. 20 Minuten.

Ich sehe gerade, dass das Foto - jedenfalls auf meinem Bildschirm - ziemlich dunkel aussieht. Ihr könnt mir glauben, dass der Schinken in unserem Fall zwar knusprig, aber nicht so verbrannt war, wie es scheint. *g*

Freitag, 14. Oktober 2011

FreitagsFüller


1.  Ich finde, dass Lesen bildet.
 
2.  Und immer noch kein beleuchteter und geschnitzter Kürbis draussen vor der Tür.

3.  Wie habe ich es geschafft meinen Schülern innerhalb von 2 Schulstunden die Strukturen von Infinitivsätzen beizubringen?

4. Ich muss dringend mal Kürbismuffins backen.

5. Im Herbst rieche ich gerne Kerzenqualm. 

6.  Seit ich so viel frische Seeluft geschnuppert habe, geht es mir besser.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf 2 Folgen Vampire Diaries , morgen habe ich einen Zoobesuch geplant und Sonntag möchte ich ein komplettes Buch lesen!

Kindermund

Liebe Eltern, kennt ihr das? Kaum haben die lieben Kleinen den ersten Brei verdrückt, kann man es kaum erwarten, dass sie anfangen zu laufen. Nur, um dann den ganzen Tag wie blöd hinterher zu rennen. Damit die neue Vase nicht runterfällt. Oder in der Toilette keine Legosteine schwimmen. Oder so was in der Art.

Und dann flippt man völlig aus, weil sie die ersten Worte plappern. Die eigentlich niemand versteht außer man selber. Aber trotzdem ist man unglaublich stolz und freut sich des Lebens.

Und plötzlich sind die LauseKinder groß und sitzen neben einem auf der Couch. Gemütlich angekuschelt und lauschen, wenn man zum x-ten Mal das Dschungelbuch vorliest. Und dann, man holt kurz Luft, hauen sie einem ungeschmückt die Wahrheit um die Ohren:

"Mama, ohne Schminke bist du ein bisschen hässlich. Fast wie eine Hexe!"

Da fragt man sich doch, warum man die Brut überhaupt je ermutigt hat zu sprechen. Hmpf!

Mittwoch, 12. Oktober 2011

12 von 12 im Oktober

Man mache 12 Bilder am zwölften eines Monats. 12 von 12 eben. Mehr dazu wie immer bei Caro.

Erstmal durch Wind und Wetter zur Arbeit gekämpft.
Mich über die neuen Herbstfarben beim Drogeriemarkt gefreut.
Und über ein Wiedersehen mit diesem lieben Freund. Schnell bevorraten. Normalerweise ist Anfang November alles ausverkauft.
In der MittagspauseVampire gestalkt.
Und über Navy SEALS gelesen.
Nachmittags erstmal diese liebe Freundin angeschmissen.
Kleiner Snack. Geht bei uns immer besser, wenn liebevoll dekoriert wird. Mir soll's recht sein.
Und täglich grüßt das Murmeltier.
Päckchen gepackt. Morgen geht's auf den Weg nach Österreich. Das Päckchen, nicht ich.
Mich über die neuen kuscheligen Schuhe gefreut.
Schnelles Abendessen.
Zu guter Letzt die Spülmaschine aus- und das Küchenregal eingeräumt.

Dienstag, 11. Oktober 2011

Wieder da..



Meer
 
Wenn man ans Meer kommt,
soll man zu schweigen beginnen.
Bei den letzten Grashalmen 
soll man den Faden verlieren

und den Salzschaum
und das scharfe Zischen des Windes einatmen
und ausatmen und wieder einatmen.

Wenn man den Sand sägen hört
und das Schlurfen der kleinen Steine
in langen Wellen
soll man aufhören zu sollen
und nichts mehr wollen wollen.
Nur Meer.
Nur Meer.

Erich Fried

Montag, 3. Oktober 2011

SonntagsSong

... am Montag. Aber da ja Feiertag ist, nimmt man mir das hoffentlich nicht allzu krumm.

Sorry für die Abwesenheit. Der LauseJunge hatte einen schönen Virus vom Kindergarten mitgebracht (ich persönlich würde mich ja über was gemaltes oder so mehr freuen), den ich dann auch direkt mal mit offenen Armen aufgenommen habe. Hat mich komplett aus den Latschen gehauen, so richtig mit Fieber und so. Aber jetzt ist alles wieder okay und der kleine Mann und ich machen uns morgen auf nach Zeeland. Der LauseMann muss leider weiter die Brötchen verdienen, aber einer muss es ja tun. *g*

Jetzt aber zum SonntagsSong. Heute mal was mit Humor. Von der kölschen A-Cappella Truppe Basta, die ich sehr schätze, und die uns ja zur Fußball WM im letzten Jahr mit dem unglaublichen Titel Gimme Hope Joachim beglückt haben. Klickt mal rein. Hier kommt der SonntagsSong. Macht mal blau.