Samstag, 7. April 2012

Ein bisschen ruhig...

... ist es im LauseEngel-Blog, aber kein Grund zur Sorge. LauseEngel und LauseBaby geht es bestens. Nur der LauseJunge hatte sich einen fiesen Magen-Darm-Virus gefangen, aber seit einigen Stunden ist er schon wieder ganz schön frech und springt durch die Wohnung.

Die komplette LauseFamilie ist ziemlich müde und geschafft, aber ansonsten ist alles paletti.

Der LauseEngel verfolgt seit Jahren den (englischsprachigen) Blog von NieNie (Stephanie Nielson), die als Mutter von Vieren (jetzt Fünfen) über das Familienleben und ihren Glauben als Mitglied der Kirche Jesu Christi der Heiligen der letzten Tage (Mormonen) schreibt und berichtet.

Nie und ihr Mann Christian sind vor 3,5 Jahren bei einem Flugzeugabsturz schwer verletzt worden und vor allem Nie musste sich ins Leben zurück kämpfen. Über die Zeit vor und nach dem Unglück hat sie ein Buch geschrieben, dass ich euch unbedingt ans Herz legen möchte.

Bild von nieniedialogues.blogspot.com
Ich teile weder ihren Glauben noch ihre politischen Überzeugungen, bin aber der Meinung, dass ihre Stärke und Willenskraft, ihr Glaube an Familie und ihre tiefe Liebe zu ihrem Mann und ihren Kindern einen einzigartigen Vorbildcharakter haben. Diese Geschichte macht glücklich und traurig, und nach der letzten Seite bleibt ein unglaublicher Respekt vor dieser Frau, die mit 23 schon drei Kinder geboren hatte und damit so glücklich war, wie ich mit meinem Single-Studenten-Leben.

Wir sind so unterschiedlich wie Tag und Nacht, Nie und ich, aber ich bin fasziniert, wie selten zuvor von einem Menschen und einem Buch.

Glücklicherweise hat Nie sich hier eine Co-Autorin gesucht, die was von ihrem Handwerk versteht. Wunderbar geschrieben, eine Geschichte, die mich zum Lachen und Weinen gebracht hat. Bitte schaut mal rein und lasst euch inspirieren. Selten hat mir ein Buch so am Herzen gelegen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen