Montag, 14. Januar 2013

Offen und ehrlich

Der LauseEngel hat die Farben verloren.

Oder, wie die Mediziner sagen: Postpartale Depression. Depressionen nach Schwangerschaft und Geburt. In meinem Fall klassifiziert als Major Depression, also schwere Depressionen im Wochenbett.

Es fing ca. 6 Wochen nach der Geburt von LauseBaby Linus mit Magen-Darm-Beschwerden an. Dann Kreislaufprobleme. Immer öfter. Dann kam das große Heulen. Weinen, weinen und kein Ende in Sicht. Der LauseEngel bat um Hilfe, der LauseMann reagierte sofort.

Zum Glück gab es direkt ein Bett auf der offenen Erwachsenenpsychiatrie im hiesigen Krankenhaus. Sechs Wochen stationäre Therapie liegen hinter mir. Einige Wochen Tagesklinik werden noch folgen. Außerdem begleitende Psychotherapie für die nächsten Monate oder Jahre. Und Medikamente, auch fürs nächste halbe Jahr. Mindestens. Gute Hilfe für Betroffene und Angehörige gibt's auch hier. Ich bin nicht alleine, denn ca. 10-20% aller Mütter leiden darunter. Unglaublich.

Die Farben kommen wieder. Noch nicht so strahlend und wunderschön, wie sie mal waren. Aber immerhin. Immer öfter schmeckt das Essen wieder. Staune ich über mein eigenes Lachen und freue mich über die kleinen Dinge im Leben. Ich warte auf den Tag, an dem ich abends erst merke, dass die Traurigkeit nicht da war. Der Tag kommt. Ganz bestimmt. Und sicher bald.

Bild von hier.

Bis dahin wünsche ich euch eine Welt voller Farben. Genießt es.

Kommentare:

  1. Oh man, ich kann mir gar nicht vorstellen, wie sowas ist!! Ich wünsche Dir alles gute für die Zukunft, oder gute Besserung oder was auch immer man in dem Falle wünschen kann. Ganz viel davon auf jeden Fall, damit die Farben bald wieder mit voller Kraft leuchten!!!

    lg, Christina!

    AntwortenLöschen
  2. ich drück dir ganz doll die daumen, dass der tag ganz ganz bald kommt! spätestens zusammen mit dem frühling, dann kommen auch draussen alle farben zurück :)

    (kann dich verstehen, bei mir wars lange nicht so schlimm, aber manchmal eben so blöd traurig verstimmt. man sollte doch jetzt glücklich sein und eigentlich will man grad nur heulen, decke über den kopf, alle weggehen bitte... du schaffst das!!!!! :-)

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Sanna!
    Dein Post hat mich sehr berührt und ich möchte dir danken, dass du so ehrlich bist. Ich hatte bisher oft das Gefühl die einzige zu sein, die nicht permanent strahlend mit ihren Zwillingen durch die Gegend spaziert. "Die Leute" reagieren oft komisch, wenn ich auf die Frage "Wie läuft es mit den Kleinen?" nur mit MEISTENS gut antworte. Und ich habe es mittlerweile satt, immer alles erklären zu müssen... Warum eben oft auch besch... Tage dabei sind. So wie heute. Aber okay - der Tag ist vorbei. Morgen geht es weiter...
    Ich wünsche dir alles Liebe und hoffe, dass du durch die Hilfe bald wieder wirklich fröhlich sein kannst.
    Iris

    AntwortenLöschen
  4. Oh man Sanna,
    ich weiß gar nicht was ich schreiben soll!
    Ich kann dir nur von Herzen alles, alles Gute wünschen und das die Freude ganz bald zu dir zurück finden wird- gerade jetzt, wo das Lausebaby da ist... ich hoffe die Zeit könnt ihr ganz bald nachholen und mit ganz viel Freude genießen!
    Ich ziehe meinen Hut davor, dass du schon jetzt so offen und ehrlich darüber reden kannst ... und ich finde es toll dass du es ansprichst... es gibt sicher viele die suchen sich nicht so schnell Hilfe, so wie du es getan hast... vielleicht macht es denen ja Mut zu lesen, dass es gut und wichtig ist offensiv damit um zu gehen!
    *ichdrückdich*
    Liebste Grüße
    Esther

    AntwortenLöschen
  5. Ich habe deinen Blog gerade über den Blogzug gefunden und finde es toll, wie offen und ehrlich du über deine Depression schreibst. Ich stell mir das ganz schrecklich vor und hoffe, dass alles bald wieder gut wird.
    Lieben Gruß, Steffi

    AntwortenLöschen