Dienstag, 19. Juli 2011

DIY Journal

Oder zu Deutsch: Notizbuch!

Der LauseEngel hat in den nächsten Wochen und Monaten viel vor und war auf der Suche nach einem stylishen und individuellen Notizbuch. Alles, was der Markt hergab, war entweder total teuer oder langweilig. Also muss was selbstgemachtes her. Und so geht's:

Erstmal euer ganzes Material zusammensuchen:
verschiedene Papiere
Briefumschläge
Zeitschriften, Kataloge oder was euch sonst so gefällt.


Zwei Pappdeckel (für die Vorder- und Rückseite) in einer Größe,
die euch gefällt zuschneiden und aufhübschen.
Ich habe einfach einen alten Amazonkarton genommen
und dafür gesorgt, dass man das auch sieht. Denn, das bin ich.
Masking Tape macht sich super. Leider hatte ich nicht
besonders viel davon.

Dann sucht ihr eure Papiere zusammen, ruhig auch Umschläge (dann
könnt ihr Erinnerungfitzel sammeln) und locht alles. Dabei dürfen ruhig verschiedene
Papiergrößen vorkommen. Hauptsache, alles passt in den Deckel.

Wenn ihr eure Papiere wild durcheinander sortiert habt, könnt ihr
alles hübsch auf Ringe fädeln. Book Rings aus dem Bastelladen
sind super. Man kann sie einfach öffnen und immer wieder Seiten einfügen.

Und dann könnt ihr noch eure Seiten aufhübschen.
Mit Zitaten, die euch gefallen.

Oder Bildern.

Vielleicht heftet ihr auch einfach mit ein, was
euch so gefällt oder inspiriert.

Das ist ganz euch überlassen.

Ich habe dann noch vorne und hinten Post-its eingefügt.
Und wahllos Büroklammern im Blöckchen verteilt. Man weiß
ja nie, was man mal notieren muss.

Fertig!
Viel Spaß beim Nachmachen!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen