Samstag, 23. Juli 2011

Weichgespült - Die harte Tour

Jaja, der LauseEngel hat sich mal wieder nur für euch *hüstel* einen Film reingezogen.

Wenn man ein bestimmtes Genre mag, nämlich die Teenieschnulzen, dann stolpert man auf jeder DVD über die gleichen Trailer. Rock it ist dabei. Und auch dieser hier: Gangs.



Hier ist die Story: In Berlin herrschen rivalisierende Gangs. Eine davon sind die Rox. Lederjacken, Motorräder, harte Kerle eben. Anführer Chris kommt frisch aus dem Knast und hat sofort Ärger an der Backe mit Rico, Oberhaupt der Killers. Um seine Schulden bezahlen zu können, verlässt sich Chris voll auf seine Kumpels, unter anderem auch auf seinen Bruder Flo. Der aber hat ganz anderes im Kopf. Sofie nämlich, in die er sich verguckt, obwohl sie anscheinend so gar nicht zu ihm passt. Er, harter Gangster - Sie, Ballettmäuschen aus dem Villenviertel. Wie's weitergeht, könnt ihr euch denken.

Ich habe viel gelesen über diesen Film, meistens schlechtes. Ich glaube, weil meistens einfach vergessen wird, welche Zielgruppe hier angesprochen werden soll. Nämlich die der jungen Teens. Von 12 bis 15 oder so. Und dafür finde ich, handelt es sich um einen gelungenen Film.

Natürlich werden mal wieder jede Menge Klischees bedient. Und wirklich hart sind die Rox auch nicht. Eher Möchtegern. Aber es handelt sich ja auch um einen Film Teenager. Dass da nicht ermordert und gefoltert wird, sollte ja wohl klar sein. Wegen seiner deftigen Sprache ist der Film allerdings erst ab 12 freigegeben. Das hätte man auch anders machen können, denke ich.

Noch kurz zwei Sätze zu den Hauptrollen. Flo wird gespielt von Jimi Blue Ochsenknecht. Seinen Bruder Chris - oh Wunder! - verkörpert Wilson Gonzales Ochsenknecht. Vom Vater gibt's diesmal keinen Gastauftritt, warum auch immer. Über die beiden Ochsenknecht-Brüder wird auch gern hergezogen und ich kann nachvollziehen warum. Im Gegensatz zu seinem ständig nuschelnden und stammelden Bruder, finde ich Jimi Blue aber recht gut bei dem was er tut. Man sieht dem Film an, dass er erwachsen wird und mir gefällt's, was er macht. Abgesehen davon, hat doch wohl jeder Schauspieler seine Berechtigung, wenn er es schafft, die Kinosäle zu füllen. Und das ist hier definitiv der Fall.

In der weiblichen Hauptrolle ist mal wieder Emilia Schüle unterwegs, die auch schon bei Rock it dabei war. Ich finde sie ganz süß, bin aber nicht Fachmann genug, um ihr schauspielerisches Talent zu beurteilen.

Die DVD kommt mit vielen Extras daher. Interviews, Behind the Scenes, Making Of, Kinotour...alles dabei. Ich fühle mich immer ein bisschen vera****t, wenn ich eine DVD kaufe und dann ist wirklich nur der Film drauf. Hier gibt's jede Menge Bonus und das finde ich gut.

Fazit: Ein netter Teeniefilm. Schnulze, aber auch Action. Wenn man nicht besessen ist von Filmen, so wie ich, dann reicht es auch, wenn man sich die DVD ausleiht. Oder vielleicht einen Schnapp bei eBay macht. So oder so bekommt man viel fürs Geld.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen