Montag, 13. Juni 2011

LauseEngel liest...

...gern Liebesromane. Unter anderem empfehle ich diese hier:

  • Die "Nacht"-Trilogie von Nora Roberts. Hier geht's um drei Jungs, die an ihrem gemeinsamen zehnten Geburtstag ein übernatürliches Erlebnis im Wald haben und damit einen immer wiederkehrenden Fluch auslösen, der ihre kleine Stadt alle sieben Jahre heimsucht. Um den Dämon zu bekämpfen müssen sie sich zusammenschließen, mit den drei Frauen, die für sie und die Rettung der Stadt bestimmt sind. - Wunderbare Bücher. Voller Spannung, übernatürlicher Phänomene und viel, viel Liebe. Wunderbar!
  • Die Vegas Vampires von Erin McCarthy. In diesen Büchern wird nicht blöde in der Sonne gefunkelt oder bis nach der Hochzeit mit den richtig guten Dingen gewartet *zwinker*. Nein, hier geht's richtig rund. Vampire gibt's jede Menge, allerdings tauchen die mehr oder weniger in den Glitzerfassaden von Las Vegas ab und haben dort ihre ganz eigene Hierarchie und Ordnung. Wie sonst kann es sein, dass sich der Präsident der Vampirnation auf die Suche begibt, nach der perfekten First Lady? Sterblich natürlich. - Neulich in der Buchfachhandlung staunte ich nicht schlecht. Da gabe es doch tatsächlich ein Regal mit Vampitbüchern. Ein Regal, ach was. Mindestens fünfzehn laufende Meter an Regalfläche. Kategorie: Vampire. Uff. Dabei ist viel Schrott. Diese Bücher sind es nicht. Spannend, sexy, schnell. Beide Daumen hoch! (Im Übrigen gibt es auch eine tolle Serie zum Thema Stock Car Racing von Erin McCarthy. Allerdings nur auf Englisch.)
  • Die Seattle Chinooks Serie von Rachel Gibson. Die Eishockeymannschaft "Seattle Chinooks" hat natürlich ein endloses Potenzial an Serienhelden zu bieten. Und so legt Rachel Gibson auch in schöner Regelmäßigkeit neue Bände der Serie nach. Mein absoluter Favorit ist eines der ersten: Sie kam, sah und liebte (See Jane Score). Aber auch die Folgebände sind unterhaltsam, witzig und haben den unverwechselbaren Stil von Rachel Gibson. Der neueste Band, soeben auf Englisch erschienen, ist ein absolutes Highlight. Leider müssen sich die deutschen Leser noch ein bisschen gedulden. Allerdings sind schon mehrere Bände auf Deutsch erhältlich, was erstmal Lesefutter für die nächste Zeit sicherstellt. *g*


  • Und dann noch dieses hier: ein bisschen abgegrenzt, denn es war für mich eine absolute Überraschung und mit das wunderbarste, was ich in den letzten Jahren gelesen habe. Nicht wirklich Liebesroman, fällt es doch in das eher britische Genre Chick-Lit. "Weil du bei mir bist" von Anna McPartlin. Hierum geht's: Emma hat ein wunderbares Leben. Sie arbeitet als Lehrerin, hat ein kleines Häuschen mit ihrem Freund John und auch sonst läuft alles super. Doch dann ändert sich alles, denn John kommt bei einem Unfall ums Leben. Emma muss alleine klar kommen und wieder zurück finden. In ihr Leben, ihren Alltag und die Liebe. - Was nach "P.S. Ich liebe dich" klingt, ist noch viel mehr als das. Weitaus tiefschürfender, tragischer, lustiger, unerwarteter und viel viel schöner. Ein tolles Buch. Stellt euch darauf ein, laut zu lachen und auch zu weinen. Legt die Taschentücher bereit und den Kaffee und vielleicht eine Kleinigkeit zu essen, denn ihr wollt nicht mehr aufstehen, sondern nur noch lesen, lesen, lesen. Viel Spaß dabei!

    Keine Kommentare:

    Kommentar veröffentlichen