Donnerstag, 23. Juni 2011

Viel los

Ganz schön ruhig hier im Moment, aber irgendwie ist viel los und trotzdem passiert nix. Ihr wisst schon, was ich meine.

Der LauseMann ist auf der Suche nach einem neuen fahrbaren Untersatz, denn der schicke BMW ist ein Firmenwagen, der auch genau dorthin am Ende des Monats zurück geht. Zum ersten Juli geht dann der neue Job los und da das nur noch eine Woche ist und der LauseMann nicht laufen möchte (außerdem viel zu weit), wird's langsam eng. Uns war nicht klar, dass es so schwer ist ein vernünftiges gebrauchtes Auto zu finden, das nicht totaler Schrott ist, oder bei dem der Tacho oder die Papiere gefälscht wurden. Ich glaube, der LauseMann hat in den letzten zwei Wochen mit mehr Kleinganoven gesprochen als in der örtlichen JVA einsitzen. *seufz* Ich war nur einmal dabei und habe schon die Nase gestrichen voll.

Gleichzeitig bin ich bei diversen Ärzten unterwegs, die mein Gebiss oder meinen Arm renovieren. Zähne sind, glaub ich, jetzt in Ordnung. Die Schulter wird wohl noch Wochen dauern. Mein Orthopäde ist sehr nett. Muss er auch, denn wir werden ja noch viel Zeit miteinander verbringen.

Vielleicht schaffen wir es ja am heutigen Feiertag einfach mal zu entspannen und was schönes mit dem LauseJungen zu unternehmen. Verdient hätte er's. Ganz lieb und geduldig fährt er mit uns Autos ansehen, streichelt meine Schulter und erträgt unsere Launen und Genervtheit. Der Arme. Ich glaube, da ist heute mal ein dicker Eisbecher drin.

Schönen Feiertag!

1 Kommentar:

  1. So kennt man Euern Lausejungen...einfach total fürsorglich! :-)
    Mit den Autos das Problem kennen wir auch...nur umgekehrt. Wir wollten unseren Sharan jetzt verkaufen, top gepflegt, keine gefälschten Papiere und Kilometerstand :-) TÜV Neu, (ne Menge Geld für selbigen noch investiert) neue Reifen, tolles MP3 Radio und , und , und ... und die Leute wollen das Auto alle, für geschenkt haben... dabei war der Preis im vergleich zu anderen , gleichwertigen Wagen im Internet noch wirklich niedrig von uns angesetzt... es riefen ständig nur Menschen mit starkem Akzent an, und wollten das Auto zum Schrottpreis haben... nun fahre ich lieber einen 10 Liter schluck Specht als zweit Wagen weiter, bevor ich in zum Schrottpreis verhöcker :-)
    jaja, mit den fahrbaren Untersätzen hat man doch nichts als Ärger!
    Ich wünsch euch noch viel Erfolg bei der Suche, dir gute Besserung für den Arm, und dem Lausejungen einen entspannten Tag mit Mami und Papi :-)
    *ichdrückdichmal*(ganzvorsichtignatürlich!wegendeinemauaarm);-)

    AntwortenLöschen